Die Alligatorpapiere.

Die Alligatorpapiere.


Die Krimiseite


Die Alligatorpapiere.
Schnellübersicht:
Aktuelle Meldungen

Inhaltsverzeichnis (kommentiert)
Autorenregister
Stichwortregister
Sitemap


Willkommen bei Thomas Przybilka und BoKAS, dem Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur), zugleich ein Service der Buchhandlung
Missing Link.


Krimi-Tipp 21/2001
Thomas Przybilka und BoKAS Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur)
Thomas Przybilkas Tipps: Die Sekundärliteratur zum Krimi.

Seit Jahren sammelt Thomas Przybilka in seinem Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur) BoKAS die Sekundärliteratur zum Krimi und informiert Interessenten mit seinem Krimi-Tipp darüber. Hier finden Sie den aktuellen Krimi-Tipp 21/2001!
Die römischen Ziffern vor dem jeweiligen Buchtipp ordnen ihn unter folgender Kategorie ein (Dieser aktuelle Krimi-Tipp ist im Gesamtverzeichnis enthalten!):

Inhaltsverzeichnis des Gesamtverzeichnisses:
I. Kriminalroman A-L; M-Z
II. Hörfunk / TV / Video
III. Kriminalistik
IV. Varia
V. Preise

Die Krimi-Tipp-Lieferungen 2001: 17, 18, 19 20
Krimi-Tipp 2002: 22, 23, 24, 25, 26 27
Krimi-Tipp 2003: 28, 29, 30

KRIMI-TIPP 21/2001


Hier die Tips zur Sekundärliteratur:

Erscheinungstermine verschoben: Booss, u.a., "Eifel-Täter" (s. KT 20) und Przybilka u.a., "Siggi Baumeister oder Eine Verfolgung quer durch die Eifel" (s. KT 20) werden erst gegen Ende November/Mitte Dezember erscheinen. Für Fans und Freunde der "Eifel-Krimis" von Jacques Berndorf die idealen Weihnachtsgeschenke.

I. Arnold-de Simine, Silke:
Leichen im Keller. Zu Fragen des Gender in Angstinszenierungen der Schauer- und Kriminalliteratur (1790 - 1830).
2000. 353 S., DM 74,00 (ca. Euro 37,90).
"Angstinszenierungen" waren die Merkmale der sogenannten "Gothics", der Schauer- und Kriminalgeschichten des 19. Jahrhunderts. Produzenten und Leser der Schauerromane waren vornehmlich Frauen. Der vorliegende Titel dokumentiert u.a. auch die Recherche in der deutschen Literaturgeschichte nach der vergessenen Historie des Schauerromans. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

III. Asbury, Herbert:
Die Gangs von New York.
2001, 447 S., Abb., DM 17,50 (Euro 8,95).
Asbury's Klassiker und Chronik des Bandenwesens in New York von der Mitte des 19. Jh. bis zum Beginn der 20er Jahre erschien bereits 1927. Jetzt erstmals in deutscher Sprache, zeichnet der Kriminalhistoriker Asbury die Umstände auf, die zur Gründung der berühmt-berüchtigen irischen und italienischen Strassenbanden führten und lässt die Zeit der Prohibition und des organisierten Verbrechens äussert lebendig werden.KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

III. Berg, Karl:
Der Sadist. Der Fall Peter Kürten.
2001, 192 S.,24 Abb., DM 58,00 (ca. Euro 29,65).
Als "Bestie von Düsseldorf" hielt Peter Kürten Deutschland in der Zeit von Februar bis November 1929 in Angst, Schrecken und Spannung. Seine Häufung von sexuellen Überfällen und Morden war - aus der Sicht des zeitgenössischen Gerichtsmediziners - ein Kriminalfall ohne Beispiel. Erstausgabe der 1931 in der "Deutschen Zeitschrift für die Gesamte Gerichtliche Medizin" erschienenen Studie. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

II. Engels-Weber, Marianne (Red.):
Quotenfänger Krimi. Das populärste Genre im deutschen Fernsehen.
1999, 126 S., Fotos, DM 24,80 (ca. Euro 12,68).
Interessante Sammlung von Beiträgen aus dem Medien-Fachdienst "Funkkorrespondenz" (1997-1999) von Journalisten, Wissenschaftlern und Kritikern. Neben Genregeschichte, Werkstattgespräch und Analysen enthält diese Sammlung auch Gegenüberstellungen wichtiger BRD und DDR TV-Krimi-Serien. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

III. Henkel, Rüdiger:
Was treibt den Spion? Spektakuläre Fälle von der "Schönen Sphinx" bis zum "Bonner Dreigestirn".
2001, 528 S., 60 Abb., DM 58,00 (ca. Euro 29,65).
Enttäuscht über den Verrat des Ehepaars Guillaume, mit dem der bekannte Bonner Publizist befreundet war, aber auch Neugier über Beweggründe von Spionen, liessen Henkel 50 berühmte Spionagefälle vom 18. Jahrhundert bis in die jüngste Zeit nachzeichnen. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

I. Hoffman, Tod:
Le Carrés Landscape.
2001, 304 S., US Dollar 44,95 (Tageskurs zzgl. MWSt.).
Tod Hoffman, ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter des CSIS (Canadian Security Intelligence Service), bietet einen umfangreichen Blick auf das Werk von John le Carré und hinter die Kulissen der (realen) Geheimdienstarbeit. Bestimmte Hintergründe in den Büchern des "Master of the Spy Genre" werden somit den Lesern von Carrés Spionageromanen deutlicher. Die ideale Ergänzung zur numerierten und signierten (deutschsprachigen) Werkausgabe! KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

I. Kemmer, Wolfgang:
Hammett - Chandler - Fauser. Produktive Rezeption der amerikanischen hard-boiled school im deutschen Kriminalroman.
2001, 144 S., DM 43,80 (ca. Euro 22,40).
Die im Sommer 1999 als Magisterarbeit vorgelegte Studie (Uni. Köln, Bewertung "sehr gut") ist jetzt allgemein zugänglich. Gut geschriebene Untersuchung der Hammett-Chandler-Rezeption in den Werken von Jörg Fauser, mit einem Anhang über "Die produktive Rezeption von Hammetts 'Red Harvest' in Michael Molsners Sozio-Krimi 'Rote Messe'". Die Arbeit enthält erfreulicherweise ein umfangreiches Literaturverzeichnis. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

II. Mejcher, Yvonne:
Film noir and New Wave. Is It Just By Chance That Belmondo Pays Tribute to Bogart in a Paris Street in 1959?
2001, 150 S., DM 25,00 (Euro 12,78).
Mejcher analysiert den Einfluss des amerikanischen film noir (Sunset Boulevard, The Postman Always Rings Twice, Double Indemnity) auf die französische Nouvelle Vague (Brethless, Jules and Jim, Tirez sur le Pianiste). KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

III. Mittmann, Wolfgang:
Mordverdacht. Grosse Fälle der Volkspolizei
4. 2001, 259 S., Abb., (Euro 12,90).
Mittmann, anerkannter Dokumentarist und Fachmann für die Geschichte der VP, thematisiert in seinem 4. Band über "Grosse Fälle der Volkspolizei" vier aufsehenerregende Mordfälle aus den Jahren 1948, 1949, 1955 und 1979. Wie immer, hat Mittmann die Fälle anhand von Dokumenten, Interviews mit Betroffenen und Ortsterminen genauestens recherchiert und spannend nacherzählt. Für Interessenten der DDR-Kriminalgeschichte führt kein Weg an diesen Zeitdokumenten vorbei. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

I. Sobanski, Ines:
Die Eigennamen in den Detektivgeschichten Gilbert Keith Chestertons. 1999, 322 S., DM 124,00 (ca. Euro 63,30).
Eine Analyse der "Namenslandschaft" auf der Grundlage von 100 Detektivgeschichten des englischen Autors G.K. Chesterton.
"Wesen des Eigennamens", "Funktionen und Arten literarischer Eigennamen", "Namengebung und Namenverwendung in den Detektivgeschichten Chestertons", "Eigennamen in der Detektivliteratur", "Literarische Eigennamen als Textelemente".
Der theoretische Teil dieses Buches widmet sich der funktionalen und formalen Vielfalt literarischer Eigennamen, der zweite Teil beschäftigt sich mit der praktischen Analyse der o.g. "Namenslandschaft", wobei auch persönliche Aussagen lebender Krimiautoren einbezogen wurden. KT 21
(Bestellen bei Missing Link)

KLICK-TIPP:
www.valmcdermid.com

Bestellungen bitte stets an:
Buchhandlung Missing Link
Zweigniederlassung Bonn
Thomas Przybilka
Buschstr. 14
53113 Bonn
Fax: 0228 - 24 21 385
e-mail (e-mail: mlbonn@t-online.de)

Hauptseite Alle Krimitipps nach oben


Missing Link Zweigniederlassung Bonn
Missing Link
Zweigniederlassung Bonn
Thomas Przybilka
* Buschstr. 14 *
D - 53113 Bonn
Tel: 0228 - 24 21 383
Fax: 0228 - 24 21 385
Kontakt (e-mail: mlbonn@t-online.de)
Alle besprochenen Titel und natürlich jedes andere lieferbare Buch können und sollten Sie bei Missing Link in Bonn bestellen, einer Buchhandlung, die sich auf die Beschaffung ausländischer Literatur spezialisiert hat.

Lieferhinweis: - Deutschsprachige Titel zum gebundenen Ladenpreis, porto- und verpackungskostenfreie Lieferung - Englischsprachige Titel werden in der Regel zum Originallistpreis (Tageskurs) zzgl. MWSt belastet, porto- und verpackungskostenfreie Lieferung ab DM 100,00 Rechnungsbetrag - Selbstverständlich werden auch alle anderen lieferbaren Bücher gerne besorgt. !! Preisänderungen und Lieferbarkeit sind vorbehalten !!