Przybilkas Krimi-Tipp 26



Die Alligatorpapiere

Schnellübersicht:


Aktuelle Meldungen

Inhaltsverzeichnis (kommentiert)
Autorenregister
Stichwortregister
Sitemap

Krimi-Tipp 26/2002
Thomas Przybilka und BoKAS Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur)
Die Sekundärliteratur zum Krimi.

Willkommen bei Thomas Przybilka und BoKAS, dem Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur), zugleich ein Service der Buchhandlung Missing Link.
Seit Jahren sammelt Thomas Przybilka Sekundärliteratur zum Krimi und informiert mit seinem Krimi-Tipp über Neuerscheinungen. Hier finden Sie den aktuellen Krimi-Tipp 26/2002!
Die römischen Ziffern vor dem jeweiligen Buchtipp ordnen ihn unter folgender Kategorie ein (Dieser aktuelle Krimi-Tipp ist im Gesamtverzeichnis noch nicht enthalten!):

Inhaltsverzeichnis:
I. Kriminalroman
A-L; M-Z
II. Hörfunk / TV / Video
III. Kriminalistik
IV. Varia
V. Preise

Die Krimi-Tipp-Lieferungen 2001: 17, 18, 19 20 21
Krimi-Tipp 2002: 22, 23, 24, 25, 26 27
Krimi-Tipp 2003: 28, 29, 30

Alle besprochenen Titel und natürlich jedes andere lieferbare Buch können und sollten Sie bei Missing Link in Bonn bestellen, einer Buchhandlung, die sich auch auf die Beschaffung ausländischer Literatur spezialisiert hat.


KRIMI-TIPP 26/2002


Hier die Tips zur Sekundärliteratur:

Hinweis 1: An dieser Stelle sei noch einmal auf Zierden/Broere/Ixfeld: Eifel Krimi-Reiseführer. Auf krummen Touren durch eine mörderische Landschaft. 2002, 160 S., Fotos, EUR 15,50 hingewiesen (s. KT 25). Auf den Spuren von Jacques Berndorf und Co. zu kriminell guten Tatorten. Mit Karten, Orten,Fakten, Hintergründen. Für Eifel-Fans und Liebhaber von Eifel-Krimis, die inzwischen im ganzen Bundesgebiet berühmt und begehrt sind. ET Herbst 2002, Vorbestellungen willkommen.

Hinweis 2: Apropos Eifel-Krimi: "Eifel-Liebe" von Jacques Berndorf erscheint mit einer Startauflage von 100.000 Exemplaren! Berndorf, Jacques: Eifel-Liebe. 2002, 288 S., EUR 9,40. KT 26

Hinweis 3: Click-Tipp: Mord am Hellweg. Das Krimi-Langzeit-Ereignis in der Region Unna, Lippstadt, Hamm, Froendenberg im Herbst 2002. Infos unter www.mordamhellweg.de

Hinweis 4: Mail-Tipp: Der "KrimiKurier" kommt kostenfrei. Abfordern unter g.lehmer@wanadoo.be

II. Brück, Ingrid:
Alles klar, Herr Kommissar?
Die Entwicklungsgeschichte des Krimis unter den Bedingungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens.

2002, ca. 280 S., ca. EUR 20,00.
Dieser Titel wird wahrscheinlich im Winter 2002 erscheinen, weitere Information liegen leider noch nicht vor, aber der Untertitel ist ja aussagekräftig genug. ET Winter 2002, Vorbestellungen willkommen. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

III. Büchner, Barbara:
Morde unterm Mikroskop.
Mit der Wissenschaft auf Verbrecherjagd.

2002, 279 S., EUR 9,90.
Profiling, Computerfahndung, forensische Anthropologie sind heute die Methoden, mit denen Spezialisten Mördern auf die Spur kommen. B. Büchner beschreibt in 12 Kapiteln und anhand vieler Fälle die verschiedensten Arbeitsbereiche dieser Spezialisten. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

I. Deleuse, R.:
Le Polar Francais.
1995, 152 S., s/w Fotos, ca. EUR 9,00.
Ein schönes Bändchen für Liebhaber des frankophonen Kriminalromans. U.a. "Introduction aux romans policier et noir francais" und "Pour une bibliotheque de base". Der bereits 1995 vom französischen Außenministerium in Auftrag gegebene Titel ist Jean-Patrick Manchette gewidmet und ist eine nette wie brauchbare Ergänzung jeder Handbibliothek zum französischen Krimi. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

I. Earwaker, Julian/Becker, Kathleen:
Scene of the Crime.
2002, 16,99.
Ein Führer zu den Schauplätzen britischer Krimilandschaften. Vom Devon der Agatha Christie zum Edinburgh des Ian Rankin. Das Vorwort steuerte P.D. James bei. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

II. Guder, Andrea:
Genosse Hauptmann auf Verbrecherjagd.
Der Krimi in Film und Fernsehen der DDR.

2002, ca. 280 S., ca. EUR 20,00.
Eine Arbeit über "Kriminalität und Sozialismus", "Der Kriminalfilm der DEFA", "Blaulicht", "Der Staatsanwalt hat das Wort", "Polizeiruf 110". Mit ausführlicher Bibliographie der Kriminalfilme der DEFA und der Krimi-Reihen, - Serien und -Mehrteiler des DDR-Fernsehens. ET Herbst/Winter 2002, Vorbestellungen willkommen. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

III. Harbort, Stephan:
Mörderisches Profil.
Phänomen Serientäter.

2002, 352 S., EUR 19,90.
"Das Hannibal-Syndrom" wies Harbort bestens zum führenden Experten zu aktuellen Fahndungsmethoden aus. Harbort vermutet, daß zur Zeit mindestens sieben Serienmörder in Deutschland immer noch nicht dingfest gemacht sind. In seinem aktuellen Buch stellt er neue, speziell auf Seriemörder zugeschnittene Fahndungsmethoden vor. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

I. Krieg, Alexandra:
Auf Spurensuche.
Der Kriminalroman und seine Entwicklung von den Anfängen bis zur Gegenwart.

2002, 146 S., EUR 25,90.
"Auf Spurensuche" nennt sich diese soeben erschienene (weitere) Geschichte des Kriminalromans. Ausgehend von den (so von ihr genannten) Wegbereitern E.T.A. Hoffmann, Th. Fontane und W. Collins führen A. Krieg diese Spuren zu E.A. Poe, als Begründer einer neuen Ära. Und weiter zu den Klassikern A.C. Doyle und A. Christie und modernen Klassikern G. Simenon und F. Dürrenmatt. Für den Kriminalroman an der Schwelle zum 21. Jahrhundert hat A. Krieg die Vertreter Mankell (Schweden und der schwedische Krimi), Arjouni (für den deutschen Krimi) und E. George (für das Revival des englischen Kriminalromans) ausgewählt. Als eine "Sonderform" des Krimis wird das Trio Criminale (Leenders/Bay/Leenders - s.a. KT 14/2000) und der Niederrhein behandelt. Abschliessend wird ein Blick auf den Jugendkrimi (mit den Vertretern Kästner "Emil und die Detektive", Blyton "Fünf Freunde" und Lindgren "Kalle Blomquist") geworfen. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

III. Newton, Michael:
Die grosse Enzyklopädie der Serienmörder.
2002, 480 S., 120 Abb., aktualisierte u. ergänzte Neuauflage, EUR 29,90.
Nichts scheint faszinierender zu sein als Serienmörder. Die nicht mehr überschaubare Anzahl von Kriminalromanen, die sich dem Phänomen Serienmord und den Tätern widmen, haben oftmals reale Fälle zum Vorbild. Dieses umfassende Lexikon kann hilfreich sein, reale Fälle und Hintergründe festzustellen, auf denen entsprechende Krimis basieren. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

II. Wehn, Karin:
"Crime-Time" im Wandel.
Produktion, Vermittlung und Genreentwicklung des west- und ostdeutschen Fernsehkrimis im Dualen Rundfunksystem.

2002, 356 S., EUR 20,00.
Das Forschungsobjekt "Fernsehkrimi" stellt "Die Westdeutsche Krimitradition" (Rahmenbedingungen, Produktion, Vermittlung von Fernsehkrimis, Genreentwicklung) der "Ostdeutschen Krimitradition - Vom Sozialismus in die Marktwirtschaft" (Krimireihen des DDR-Fernsehens, DDR-Krimi-Reihen zwischen 1989 und 1991, Polizeiruf 110 gesamtdeutsch, Tatorte des MDR) gegenüber. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

I. Wendelius, Lars:
Rationalitet och kaos.
Nedslag i svensk kriminalfiktion efter 1965.

1999, 279 S., ca. EUR 30,00.
Freunde und Liebhaber schwedischer Kriminalromane seien ausdrücklich auf diese umfassende literaturwissenschaftliche Arbeit hingewiesen. Wendelius behandelt hier ausführlich die drei "Säulenheiligen" des schwedischen Krimis: Sjoewall/Wahloeoe, Jan Guillou und Henning Mankell. KT 26
(Bestellen bei Missing Link)

URLAUB: Missing Link Bonn macht Urlaub - nicht erreichbar vom 11. bis 26.9. und vom 2. bis 6.10.

Bestellungen bitte stets an:
Buchhandlung Missing Link
Zweigniederlassung Bonn
Thomas Przybilka
Buschstr. 14
53113 Bonn
Fax: 0228 - 24 21 385
e-mail: mlbonn@t-online.de
- deutsche Bücher stets porto- und verpackungskostenfrei! - fremdsprachige Titel ab einem Rechnungsendbetrag von EUR 52,00 innerhalb der BRD stets porto- und verpackungskostenfrei!

nach oben
Gesamtverzeichnis Krimitipps 1-25
Inhalt der Alligatorpapiere


Nach oben