BoKAS



Bonner
Krimi Archiv
Sekundärliteratur



Begründet von
Thomas Przybilka


Über BoKAS












Thomas Przybilka und BoKAS Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur)

Die Sekundärliteratur zum Krimi.

Thomas Przybilkas Tipps zur Sekundärliteratur:
Przybilkas Tipps


Wer sich wirklich für Kriminalliteratur interessiert, kommt an Thomas Przybilkas Krimitipps zur Sekundärliteratur zum Krimi nicht vorbei.

978-0-470-65703-4.jpg Aktuell: die 58. Ausgabe dieser einmaligen Sammlung!

Der umfangreiche KRIMI-TIPP SEKUNDÄRLITERATUR No. 58 umfasst den Zeitraum Juli bis Dezember 2012. 978-0879103903
50 Jahre James Bond Filme: im KTS 58 wird der 50. Geburtstag der Agentenfilm-Reihe ausführlich durch Hinweise auf diverse interessante Bücher gewürdigt.

In "O giallo negropolar[ul]" berichtet Bernd G. Bauske wieder über seine Entdeckungen aus der Kriminal- und Spannungsliteratur,
Im Kapitel "Unter der Lupe" ist der, extra für den KTS eingerichtete, erste Teil des Artikels "From Imaginary FBI to Brown BKA. Jerry Cotton and the Cultural Politics of Pulp Crime Fiction in West Germany" von Ray Canoy zu finden. Der zweite Teil von Ray Canoy's Artikel wird im KTS 59 nachzulesen sein.

Shinta Nishigami, der Direktor der Mystery Writers of Japan (MWJ) hat freundlicherweise einen kurzen Beitrag zur Krimiszene in Japan beigesteuert: "Mystery Novels in Japan". Von seinem Kollegen Akira Naoi dazu einige bibliographische Hinweise zur japanischen Kriminalliteratur.

In ihrem Beitrag "Edgar, Agatha, Hammett, Glauser - and me" gibt die Übersetzerin Mary Tannert einen kleinen Einblick in ihr Tagesgeschäft.
Lesen Sie! Und zwar hier ... hier!!





Thomas Przybilkas Tipps zur Sekundärliteratur:
Przybilkas Tipps


Wer sich wirklich für Kriminalliteratur interessiert, kommt an Thomas Przybilkas Krimitipps zur Sekundärliteratur zum Krimi nicht vorbei.

978-1-4426-4388-8g Aktuell: die 57. Ausgabe dieser einmaligen Sammlung!

Der umfangreiche KRIMI-TIPP SEKUNDÄRLITERATUR No. 57 umfasst den Zeitraum Janur bis Juni 2012. 978-0879103903 Besonders erfreulich ist, dass Thomas Przybilka am 29. April 2012 von der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur DAS SYNDIKAT den "Friedrich-Glauser-Preis - Krimipreis der Autoren" in der Sparte "Ehrenglauser" zuerkannt wurde!

Auch der 57. KTS bietet wieder Hinweise auf interessante Bücher - zum Beispiel die Analysen von Nele Hoffmann "A Taste of Crime" und von Doris Wieser "Der lateinamerikanische Kriminalroman um die Jahrhundertwende".
In "O giallo negropolar[ul]" berichtet Bernd G. Bauske wieder über seine Entdeckungen aus der Kriminal- und Spannungsliteratur,
Joachim Feldmann schreibt über die Parker-Romane von Richard Stark [Donald E. Westlake], Thomas Kastura analysiert den Krimi als ein tendenziell unvollendetes Projekt und zu guter Letzt stellt Gitta List einige Lieblingskrimis vor ...
Lesen Sie! Und zwar hier ... hier!!





Seit Jahren sammelt Thomas Przybilka in seinem Bonner Krimi Archiv (Sekundärliteratur) BoKAS die Sekundärliteratur zum Krimi und informiert Interessenten mit seinem Krimi-Tipp darüber.
Die Geschichte von BoKAS finden Sie hier

Auf den Seiten des BoKAS finden Sie den aktuellen Tipp und die bereits erschienenen KRIMI-TIPPS:




Die bereits erschienenen KRIMI-TIPPS:

Krimi-Tipp 2012: 57
Krimi-Tipp 2011: 55; 56;
Krimi-Tipp 2010: 54
Krimi-Tipp 2009: 52; 53
Krimi-Tipp 2008: 50; 51;
Krimi-Tipp 2007: 46; 47; 48; 49;
Krimi-Tipp 2006: 43; 44; 45;
Krimi-Tipp 2005: 38; 39; 40; 41, 42
Krimi-Tipp 2004: 33, 34, 35, 36, 36, 37
Krimi-Tipp 2003: 28, 29, 30, 31, 32
Krimi-Tipp 2002: 22, 23, 24, 25, 26 27
Krimi-Tipp 2001: 17, 18, 19, 20, 21.
Krimi-Tipp 2000: 11, 12, 13, 14, 15, 16
Krimi-Tipp 1999: 6, 7, 8, 9, 10
Krimi-Tipp 1998: 1, 2, 3, 4, 5



BoKAS:

Thomas Przybilka
Buschstr. 14
53113 Bonn
Fax: 0228 - 24 21 385

e-mail: crimepy@t-online.de

Nach oben




Diese Seiten werden zusammengestellt und gestaltet von Alfred Miersch
NordPark Verlag, Klingelholl 53, 42281 Wuppertal
Tel.:0202/51 10 89

Kontakt